Wir alle sind Teil des Kindergartens – Kinder, Erzieher und Eltern.
Unser Ziel ist es, dass die Kinder später ihr Leben selbstverantwortlich gestalten und den Anforderungen von Familie und Gesellschaft positiv gegenüberstehen.

Unsere Aufgabe als Eltern und Erzieher sehen wir darin,
– die Kinder als eigenständige, individuelle Persönlichkeit anzunehmen und ihre Selbständigkeit zu entwickeln und zu fördern;
– den Kindern zu helfen, sich in der Gruppe zurechtzufinden und Sozialkompetenz aufzubauen;
– den Kindern zu erlauben, ihre unterschiedlichen Gefühle auszudrücken und auszuleben und damit das Vertrauen in sich selbst zu stärken. Wir wollen mit ihnen lachen, Spaß haben, aber auch weinen, schimpfen und uns ärgern, sie in Ängsten begleiten und sie in ihrer ganzen Emotionalität verstehen;
– ihre Kreativität zu fördern: so können sie gestalterisch ihren Gefühlen, Interessen und Ideen eine Form geben, uns ihre Weltsicht öffnen. Sie können innovative Lösungen und Handlungsstrukturen entwerfen und anwenden, Antworten finden, neue Wege ausprobieren, Dinge verwandeln, Konflikte selbst lösen, neugierig bleiben, auf Entdeckungsreise gehen. Die Kinder in diesem Prozess durch die Faktoren Ruhe, Zeit, Bewegungsfreiheit, Fantasie anregendes Material und mit einem ausgewogenen Maß an Anregung und Wiederholung zu unterstützen; ihren Arbeiten Anerkennung und Wertschätzung entgegen zu bringen;
– mit unseren Kindern die Tage zu Erlebnissen zu gestalten. Wir wollen den Kindern vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten anbieten und ihre Lust an der Bewegung unterstützen;
– die Neugierde der Kinder wertzuschätzen und zu unterstützen.

Blick von oben in unseren Garten.

Körper und Geist

Ein weiterer Schwerpunkt unserer Arbeit ist es, das Gesundheitsbewusstsein der Kinder zu stärken. Dies geschieht auch durch gesunde Ernährung.

Wir legen großen Wert auf
– biologisch wertvolle Lebensmittel und verwenden daher nur Bio-Lebensmittel für alle Mahlzeiten;
– viel Bewegung – besonders im Freien;
– die Entwicklung des Bewusstseins, was dem Körper gut tut und was ihm schadet.

Blick von oben in unseren Garten

Meine Freiheit – Deine Freiheit

Wir nehmen uns für jedes einzelne Kind Zeit, um seine Bedürfnisse und Interessen zu erkennenDas sind unsere Namensteine. Da wird jeden Tag im Morgenkreis ein Stein gezogen, und derjenige darf dann alle durchzählen und sagen, welchen Tag wir haben und wie das Wetter ist. und diese entsprechend zu fördern.

Unser Kindergarten bietet allen – Kindern, Erziehern und Eltern – ein hohes Maß an Selbstbestimmung und Freiheit. Um das Zusammenleben für alle sicher und angenehm zu gestalten, haben wir uns einige wenige Regeln aufgestellt. An diese Regeln halten wir uns.

 

 

Das sind unsere Namensteine.