Unser Team besteht aus fünf herzlichen und engagierten Persönlichkeiten: Agata (Kindergartenleitung & Kindergarten- und Frühschulpädagogin), Carola (Stellv. Kindergartenleitung & Sozialpädagogin), Anna (Kinderpflegerin) kümmern sich um die „Fröschegruppe”.
Bille (Stellv. Kindergartenleitung & Kinderpflegerin) und Pia (Erzieherin)  betreuen die „Mäusegruppe”. Verstärkt wird das Team immer durch ein bis zwei weitere Kräfte, die bei uns ein Freiwilliges Soziales Jahr oder Praktikum machen oder uns als Bufdi (Bundesfreiwilligendienst) unterstützen.

Agata gehört seit August 2013 zu unserem Team. Seit Mai 2015 ist sie unsere Kindergartenleitung  und gehört zur „Fröschegruppe”.  Agata kommt aus Polen und steckt mit ihrer herzlichen Art und guten Laune alle an. Spielerisch bringt sie den Kindern auch ihre Kultur näher. Zudem entfaltet sich Agata am liebsten im kreativen und künstlerischen Bereich. Mit ihrer Erfahrung auch als Grundschullehrerin unterstützt sie die Kinder z.B. gerne auch bei ihren ersten Schritten beim Schreiben.

Carola kommt aus Passau, lebt seit mehr als 15 Jahren in München und hat einen wunderbaren, charmanten bayerischen Akzent. Liebevoll, mit fröhlichem Lachen und endlos viel Geduld betreut sie die Kinder in der „Fröschegruppe“. Von Haus aus ist sie Sozialpädagogin, hat einige Jährchen Berufserfahrung und gehört seit März 2010 zu unserem Kindergartenteam.

Sibylle, am liebsten Bille genannt, ist seit Juli 2011 in unserem Kindergarten. Sie kommt als Siegerländerin aus der Nähe von Siegen zu uns, ist Kinderpflegerin und bringt 20 Jahre Berufserfahrung und damit auch viel Ruhe und einen langen Atem mit. In ihrer Forscherecke macht sie mit den Kindern Experimente zu Phänomenen aus Natur und Alltag. Außerdem leitet Bille mit viel Engagement und einem ganzheitlichen Konzept unsere Vorschule.

Pia kommt aus Nordrhein-Westfalen und lebt seit knapp fünf Jahren in München. Pia ist Erzieherin. Einmal monatlich leitet sie die Kinderkonferenz der Großen und Vorschulkinder. Pia leitet mit Bille die „Mäusegruppe“.

 

unsere Erzieherinnen: mal von vorne, mal von hinten